zeichentrickfrosch
Home
Eisvogel
Exk.2001.1
Buntspecht
Fledermäuse
Steinkauz1
Steinkauz2
Makus Jupe
Eugen Pohl
Totholz
Natur Links
Heidesee
Suchliste
Naturdenkmal
Die Mispel
Neozoen
Kopfbäume
Neophyten
Vglz.2000
Vglb21.4.2000
Vglklw.30.04.2000
vglkw6.05
Rotbuche
Waldrand
Fliessgewässer
Die Rheinbabenhalde
Hornisse
Makus Jupe
Animationgladbeck

 

 vogel_04 

 

Ein streitbarer Kämpfer für den Naturschutz in Gladbeck

 

Im Jahre 1992 verstarb der engagierte Naturschützer Markus Jupe , der in Gladbeck geborene Naturfreund wurde

80 Jahre alt . Ein Hauptteil seines Lebens und wirken beschäftigte er sich mit dem Schutz der Fauna und Flora seiner

 geliebten Heimatstadt . Einer breiteren Öffentlichkeit wurde die Person Markus Jupe durch seine

Vogelstimmenwanderungen bekannt . Die bei alt und jung zur damaligen Zeit beliebt waren . Seinem wirken ist es zu

verdanken das die in unseren heimischen Wäldern fast schon Ausgestorbene Hohltaube wieder angesiedelt werden

konnte ! In Heimarbeit baute er für sie 90 Nisthilfen und plazierte sie artgerecht in Wald  und Flur . Im Wittringer

Wald kann der Natur interessierte Beobachter sie Heute noch an den großen Buchen hängen sehen . Auch der Schutz

der heimischen Eulen lag ihm am Herzen , so führte er Verhandlungen mit Förstern , Bauern und privaten Hausbesitzern

 um den Schutz der Eulenvögel in die richtigen Bahnen zu lenken ! Das heißt Brutbäume für Waldkauz oder

Waldohreule vor dem Schlagen zu schützen . Das bedeutet aber auch das anbringen von Nistkästen für

Schleiereule und Steinkauz . Verletzte Eulen und Greifvögel wurden von Jupe selber gepflegt oder an Personen

weiter gegeben die sich mit dieser Thematik auskennen . Den überwiegenden Teil seiner Maßnahmen finanzierte

er aus eigener Tasche ! Nicht zuletzt war es auch seiner Mitwirkung zu verdanken daß das Nattbachtal als

Naturschutzgebiet ausgewiesen worden ist . Einem ungewöhnlichen Hobby ging er auch nach , er war einer der

wenigen Gladbecker Wünschelrutengänger . Zehn Jahre lang verrichtete er die Arbeit als Ehrenamtlicher

Landschaftswart des Kreises Recklinghausen für Gladbeck . in dieser Zeit deckte er viele Verstöße gegen

Natur – und Artenschutzbestimmungen auf ! Verbotenen Verkauf von Vogelpräparaten , Abschuß von

geschützten Tierarten und die Verschmutzung der Landschaft durch Abfälle sonstiger Art . Sein Lebenswerk für

den Naturschutz in Gladbeck wurde 1991 mit der Verleihung des Umweltpreises der Stadt Gladbeck gewürdigt !

 Michael Korn

 

 
[Home] [Eisvogel] [Exk.2001.1] [Buntspecht] [Fledermäuse] [Steinkauz1] [Steinkauz2] [Makus Jupe] [Eugen Pohl] [Totholz ] [Natur Links] [Heidesee] [Suchliste] [Naturdenkmal] [Die Mispel] [Neozoen] [Kopfbäume] [Neophyten] [Vglz.2000] [Vglb21.4.2000] [Vglklw.30.04.2000] [vglkw6.05] [Rotbuche] [Waldrand] [Fliessgewässer] [Die Rheinbabenhalde] [Hornisse]